Tel: +41 71 799 12 55
Email: info@mesmer-ai.ch
StromMilchBlumen

Strom

Mit unserer Wasserturbine produzieren wir unseren eigenen, wirklich sauberen Strom. Abe zescht heme möse d'Leitig legge!

Read More

Milch

Unsere eigenen Kühe schenken uns jeden Tag frische Alpenmilch. Abe zescht mönds natülig gmolche weede!

Read More

Blumen

Der Weg zu uns führt zu jeder Zeit durch ein Blumenparadies. Ohni as me nebes dra mönd tue!

Read More

… die Milch

Milch kam in den beiden Appenzeller Bauernfamilien, in welchen der Wirt und die Wirtin zusammen mit 4 Geschwistern aufwuchsen, immer genug auf den Tisch.

In der Zwischenzeit sind die beiden elterlichen Betriebe im Tal von den jüngsten Brüdern übernommen worden und werden traditionell – und den Erfordernissen der Zeit angepasst – weitergeführt.

Zusammen mit seinem Bruder treibt der Wirt immer so gegen Ende Juni nebst einigen Rindern auch noch 2 berggängige Kühe auf den Mesmer. Ein Freund von Oberegg bringt eine Schar Ziegen, damit die Bauernfreude perfekt ist. Ein Teil des Tages wird dann nach den Tieren geschaut und die Kühe und die Ziegen werden vom Wirt – oder seinen Gehilfen – zweimal pro Tag gemolken.

So kommt heute im Berggasthaus Mesmer jeden Tag genug frische, würzige Alpenmilch auf den Tisch.

Die Ziegen geniessen die Zeit des Melkens, bevor sie wieder im Garten Mesmer in alle Höhen steigen.

Wenn Sie möchten können Sie – auf speziellen Wunsch – gerne auch einmal eine Tasse Ziegenmilch ausprobieren. Sie soll sehr gesund sein. Die sonst daraus produzierte Ziegenbutter geht jedenfalls weg wie „frische Weggli“.

… der Ursprung

Ursprünglich war es sicher der Wille, hier oben für sich zu sein und im Einklang mit der Natur zu leben. Vielleicht war es aber auch einfach die Notwendigkeit, für die […]

Read More
… das Wasser

Wenn Sie vom Tal her zum Berggasthaus aufsteigen, dann überqueren Sie auf ihrem Weg zu uns zweimal einen sprudelnden Bergbach. Machen Sie dies zum zweiten Mal, dann können Sie davon […]

Read More
… der Strom

Jahrzehntelang war das Berggasthaus Mesmer ohne Strom. Bis der Wirt selber vor ein paar Jahren ans Werk ging und mit grossem Aufwand – zusammen mit Freunden, Kollegen und Verwandten – […]

Read More
… die Milch

Milch kam in den beiden Appenzeller Bauernfamilien, in welchen der Wirt und die Wirtin zusammen mit 4 Geschwistern aufwuchsen, immer genug auf den Tisch. In der Zwischenzeit sind die beiden […]

Read More
… die Blumen

Ja, die Blumen suchen Sie in unserem Berggasthaus auf den Tischen vergebens. Wir wissen, dass Sie auf ihrem Weg zu uns durch den „Garten Alpstein“ gewandert sind und eine riesige […]

Read More